1b

Unsere Schulsanitäter 2019

 

Schulsanitäter bzw. Schulsanitäterin

Schulsanitätsdienst bedeutet:
Wir sind ein Team von Schülern und Schülerinnen, die mit einer altersgerechten Ausbildung in Erster Hilfe unter Leitung und Aufsicht von einer betreuenden Lehrkraft Erste Hilfe leistet.

  1. Verantwortung für die Mitschüler und Mitschülerinnen zu übernehmen.
    Dies erfordert Wissen und Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und Teamarbeit.
    Deshalb gibt es keine Einzelkämpfer oder Einzelkämpferinnen sondern nur ein Miteinander, das „Wir-Gefühl“.
  2. Wir sind bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle, leisten Erste Hilfe und informieren, wenn nötig mit der betreuenden Lehrkraft oder der Schulsekretärin den Arzt oder den Rettungsdienst.
  3. Der SSD leistet in festen Teams laut Einsatzplan in Notfällen:
    • Erste Hilfe,
    • dokumentiert diese in einem Buch,
    • ist für die Ergänzung der Verbandmaterialien zuständig,
    • räumt den Raum auf und hält ihn sauber,
    • achtet auf Gefahrenquellen und beseitigt diese.
  4. Er sichert Veranstaltungen der Schule wie Sportfeste, Schulfeste oder Wandertage, leistet Erste Hilfe während des Unterrichts, im Pausenhof sowie bei sonstigen schulischen Veranstaltungen.

Ausbildung und Aufgaben
Interessierte Schüler und Schülerinnen ab Klasse 6 werden vom Jugendrotkreuz und DRK Emmendingen/ Freiamt in Erste Hilfe geschult.
Dieses Amt übernimmt Herr Uwe Buhl.
Wir lernen was in Notfällen zu tun ist.
Mit Rollenspielen trainieren wir den Umgang mit Verletzten:

  • Einfühlungsvermögen
  • Angst nehmen
  • Trösten
  • Schutz vor neugierigen Blicken
  • Aufmunterung

Was lernen wir:

  • Wir trainieren Menschlichkeit
  • Hilfeleistung
  • Toleranz
  • Positive Beeinflussung des sozialen Klimas in der Schule