Mit Stolz und großer Freude erhielt eine Abordnung des Schulzentrums Freiamt aus der Hand des Staatssekretärs Volker Schebesta den mit 10.000 EUR dotierten Hohenloher Förderpreis im Rahmen einer Feierstunde in Stuttgart-Fellbach.
Marianne Raedle, Landeswettbewerbsleiterin von „Jugend forscht Baden-Württemberg“ hob in ihrer Laudatio vor allem das langjährige Engagement des Schulzentrums und von Fachlehrer Thomas Groß, der seit 2013/14 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei „Jugend forscht“ betreut. „Mit dem Schulzentrum Freiamt geht der Preis an eine Grund- und Werkrealschule, an der die Schülerinnen und Schüler große Freude am entdeckenden und forschenden Lernen haben. Ich habe die Gruppen schon öfters persönlich beim Regionalwettbewerb Südbaden in Freiburg erlebt: Voller Elan erklären sie ihre Forschungen und Entwicklungen. Es fasziniert mich immer wieder, wie viele verschiedene aktuelle Themen abgedeckt sind“, so Raedle.
Das Preisgeld soll zur Stärkung der MINT-Fächer in die Ausstattung der entsprechenden Fachräume verwendet werden.

 

  • 1b

Simple Image Gallery Extended

Die Abordnung des Schulzentrums Freiamt bei der Preisübergabe in Stuttgart (v.l.n.r.)

Ralf Menzel und Matthias Bartsch von der Firma Hohenloher / Thomas Lais: Betreuer Jugend forscht / Anika Körting: Konrektorin / Frank Viernickel: Rektor / Petra Herr: Elternbeiratsvorsitzende / Lea Kern: Kl 9, Schülersprecherin / Linus Podgornik: Kl 8, stellv. Schülersprecher / Thomas Groß:  Betreuer Jufo / Volker Schebesta: Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport