Am 3.12.2018 machten sich die Klassen 1 und 2 mit zwei Bussen, die der Förderverein sponserte, auf den Weg zum Weihnachtsmärchen im Stadttheater Freiburg!  In diesem Jahr war die Inszenierung sehr märchenhaft und geprägt von gekonnt eingesetzten digitalen und musikalischen Medien. Wir waren alle völlig begeistert und können den Besuch nur weiterempfehlen.
 
Am Nikolaustag hielt außerdem Pfarrerin Anne Lepper eine wunderbar kindgerechte Nikolausandacht für die Erst- und Zweitklässler in Ottoschwanden. Herzlichen Dank an dieser Stelle für Ihr Engagement, auch schon im Voraus für den Weihnachstgottesdienst am 21.12.2018! DANKE!

  • 1b

Simple Image Gallery Extended

 

Unmittelbar vor dem 1. Advent haben die Kinder der Klassen 1 mit tatkräftiger Unterstützung einiger Mütter großartige Tischgestecke für das Klassenzimmer hergestellt. Jedes Kind hat nun für die gesamte Adventszeit sein selbst hergestelltes Gesteck auf seinem Platz liegen. Mit Tannenzweigen, die die Gemeinde Freiamt bereitstellte, und vielerlei Dekorationsmaterialien konnten die Kinder aus einem großen Fundus ihr individuelles Gesteck kreieren. Wir danken ganz herzlich Frau Bihr, Frau Buderer, Frau Böcherer, Frau Bühler, Frau Hauber, Frau Otterbein und Frau Schmälzlin für Ihren fachkundigen und engagierten Einsatz ohne den wir die Tischgedecke nicht hätten anfertigen können. Vielen lieben Dank! Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr...

  • 1b
  • 2b
  • 3b

Simple Image Gallery Extended

 

 

Jedes Jahr am dritten Freitag im November findet der bundesweite Vorlesetag statt, an dem DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung dazu aufrufen, ein öffentliches Zeichen fürs Vorlesen zu setzen. Rektor Frank Viernickel und das Lehrerkollegium des Schulzentrums hatten für alle Jahrgangsstufen Vorleseaktionen geplant, sodass alle Klassen des Schulzentrums Freiamt in den Genuss des Zuhörens kamen. Für die Grundschulklassen war ein kleiner Spaziergang zum Kurhaus verbunden, um dort in den unterschiedlichen Räumen in passender Atmosphäre vorgelesen zu bekommen. Unterhaltsam und spannend lasen ihnen unter anderem Pfarrerin Anne Lepper und Konrektorin Anika Körting vor.
In der Vorlese-Pause wurden sie von den Eltern und Schülern der 7. Klasse verköstigt.
Die Klassen der Sekundarstufe 1 dagegen durften es sich in einem Teil des Lernateliers bequem machen, um dort den Vorlesern in der besonders für diesen Anlass gemütlich hergerichteten „Vorlese-Ecke“ zuzuhören.
Diesmal beteiligte sich der Landtagsabgeordnete Alexander Schoch und las zum ersten Mal in der Sekundarstufe vor. In den Jahren zuvor hatte er an diesem besonderen Tag Kindergärten oder Schulen in seinem Wahlkreis als Vorleser besucht. Die Texte hatten Lehrerinnen und Lehrer passend zu Unterrichtsthemen ausgewählt. So las Schoch in der siebten Klasse aus den Büchern „Im Chat war er noch so süß“ von Annette Weber und „Martin unter Druck“ von Carolin Philipps. Nach dem Vorlesen konnten die Schüler entscheiden, welchen der Jugendromane sie in den nächsten Wochen als Deutschlektüre weiter lesen möchten. Die Entscheidung fiel mit großer Mehrheit für „Martin unter Druck“. Nach der großen Pause kamen die Fünft- und Sechstklässler in den Vorleseraum, die die ersten Kapitel aus Andreas Schlüters „Level 4. Die Stadt der Kinder“ hörten. Vor dem Lesen stellte Schoch sich und seine Arbeit im Landtag kurz vor und beantwortete Fragen der Kinder. Anschließend kam Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench und las den Klassen 8 und 9 vor. Übereinstimmend mit Reinbold-Mench sagte Schoch über diesen besonderen Tag: „Der Vorlesetag ist eine tolle Abwechslung vom Schulalltag und auch für mich ein schöner Termin. Ich hoffe, dass die Schülerinnen und Schüler Freude am Lesen haben und das Vorlesen auch in den höheren Jahrgängen noch genießen konnten und der Griff nach dem Buch auch in Zukunft eine schöne und den Blick weitende Beschäftigung bleibt.“

  • 1b
  • 2b
  • 3b

Simple Image Gallery Extended

Weitere Bilder: Hier geht es zur Galerie

 

Einige Schülerinnen und Schüler der ehemaligen 9. Klassen "verzichteten" auf ihren Restanteil der Klassenkasse und spendeten das Geld . Hierfür herzlichen Dank .
Wir haben uns sehr gefreut.

  • 1b
  • 2b

Simple Image Gallery Extended